Petition an den Bundesrat
Petition an den Bundesrat

DEN LACHS

zurück im Rhein bei Basel.

Geschichte

Der Lachs in Basel

Noch vor hundert Jahren war der Rhein der bedeutendste Lachsfluss Europas. Abertausende von Lachsen kehrten jedes Jahr von ihrer  Reise nach Grönland zurück in die Rhein-Zuflüsse im Schwarzwald, im Elsass und auch in der Schweiz. Kein anderer Fisch hat die Geschichte Basels derart stark geprägt wie der «Salm». Überall in Basel finden sich dazu Zeitzeugen.
Die Salmfischerei im Rhein geht zurück bis zur Römerzeit und wurde  mit viel Geschick betrieben. Da der Lachs im Süsswasser keine Nahrung zu sich nimmt und entsprechend schwierig zu fischen ist, wurde eine Vielzahl von aussergewöhnlichen Fangmethoden entwickelt: z.B. die Stuhlfischerei, Fischfang mit Salmwogen, Reussen, Netzen und Gehren.

Bildlegende

[ 1 ]  Gezäumte Lachse der Grenzacherfischer und Kleinhünigerfischer  |  um 1927
[ 2 ]  Galgenbähren am Rhein bei Birsfelden | 1952
[ 3 ]  Brauerei Salmenbräu in Rheinfelden, heute Feldschlösschen | um 1889
[ 4 ] Adolf Glaser mit einem gezäumten Salm
[ 5 ]  Zeichnung vom Netzfischen, St.Johann
[ 6 ]  Kinder neben ausgewachsenem Lachs

Hindernisse

Verbauungen, Verschmutzung und Überfischung

Überfischung und eine zum Teil katastrophale Wasserqualität liessen den Lachs in den 50er-Jahren aussterben. Zudem versperren Wasserkraftwerke, Wehre und Dämme entlang des Rheins dem Lachs die Rückkehr zu seinen Laichplätzen. In den letzten Jahrzehnten setzte ein Umdenken ein. Die Wasserqualität hat sich stark verbessert und die nötigen Lebensräume wurden über die letzten Jahre vielerorts wieder hergestellt.
Doch blockieren noch immer drei französische Kraftwerke zwischen Strasbourg und Basel  den Weg des Lachses zurück in die Schweiz. Mittlerweile liegen technische Lösungen für die Überwindung dieser Werke  vor, der Betreiber der Kraftwerke scheut jedoch die finanziellen Investitionen und spielt offensichtlich auf Zeit. Neben dem politischem braucht es vor allem den Druck aus der Bevölkerung, um diese letzten Hürden zu beseitigen.

Ziel

Das Ziel: Gesunde Flüsse

Rückkehr Lachs
Bis 2020 soll der Lachs zurück in Basel sein, das wurde an der Rheinministerkonferenz 2013 international verbindlich vereinbart. Bis dahin müssen dafür in Frankreich die Kraftwerke Rhinau, Marckolsheim und Vogelgrün für Lachse noch passierbar gemacht werden. Damit die Vereinbarungen eingehalten werden, halten wir den Druck auf die Verantwortlichen hoch.
Vernetzte Lebensräume
Wir wollen, dass alle Flussabschnitte des Rhein-Hauptstroms miteinander vernetzt sind, sodass Fische frei flussauf und -abwärts wandern können. Auch Schweizer Flüsse sollen wieder vom Lachs bevölkert werden und dank Revitalisierungen wieder als gute Laichplätze dienen können.
Artenvielfalt
Der Lachs stellt mit seinem komplexen Lebenszyklus ausserordentlich hohe Anforderungen an seinen Lebensraum. Wenn sich der Lachs in unseren Flüssen vermehren kann, geht es auch anderen Fisch- und Pflanzenarten in den Schweizer Flüssen gut. Somit profitieren viele heimischen Tiere und Pflanzen in und an den Gewässern von der Aufwertung des Rheins.

Petition

Petition an den Bundesrat

Petitionstext

Sehr geehrte Frau Bundesrätin

Ich bitte Sie, sich zusammen mit Ihren Kolleg*innen an der Rhein-Ministerkonferenz 2020 bei Ihrer französischen Kollegin, Umweltministerin Elisabeth Borne, für die Rückkehr des Lachses einzusetzen. Mit der Rückkehr des Lachses bis in die Schweiz profitiert das ganze Ökosystem in unseren Flüssen und Bächen.

An der Rheinministerkonferenz 2013 in Basel wurde vereinbart, dass der Lachs bis 2020 wieder bis Basel gelangen soll. Doch zwischen Strassburg und Basel blockieren nach wie vor drei Kraftwerke der Electricité de France seine Rückkehr. Heute ist klar, dass es der Lachs bis 2020 nicht bis Basel zurückschaffen wird. Das Ziel wurde verfehlt!

Alle anderen Anrainerstaaten des Rheins haben in den letzten Jahren gewaltige Anstrengungen unternommen und Investitionen getätigt, damit der Rhein für die Rückkehr des Lachses passierbar ist. Die Wasserqualität hat sich stark verbessert und die notwendigen Lebensräume wurden vielerorts wieder hergestellt. Nun ist es an Frankreich, auch seinen Verpflichtungen nachzukommen. Fordern Sie von Ihrer französischen Kollegin eine sofortige Ausrüstung der drei Kraftwerke mit Fischaufstiegsanlagen bis 2022, damit die Rückkehr des Lachses bis in die Schweiz endlich Tatsache wird!

Ich danke Ihnen herzlich für Ihre Hilfe.

Mit freundlichen Grüssen
Ihre Unterschrift

Jetzt UNterschreiben




Hinweis: Unterschreiben darf die Petition jede Person, unabhängig von Alter und Staatsangehörigkeit. – Funktioniert deine Unterschrift nicht? Bitte nimm mit uns Kontakt auf.
Unterschriften von 6000
99%

Postkarte

Eine Postkarte der Zukunft,
hochwertig, schick, visionär.

Laggs Bier

Das Sommerbier in Basel.
Frisch, fruchtig, fein.
Lass es dir schmecken. Prost!

Laggs Wall Art

Wall Art im Zeichen
den Lachses. Jetzt
Crowdfunding unterstützen!

Laggs-Trail

Brandneu: Folge
den Spuren des Lachses
und entdecke deine City neu.

Sticker

Unsere kleinsten Botschafter.
Haften überall, wo du sie willst!

T-Shirt

Das Kampagnen-
Shirt mit sexy Schnitt
aus nachhaltiger Produktion.

Sprich darüber

Erzähl deinen Freunden
vom Lachs Comeback
und teile die Kampagne
online.

Laggs-Flagge

Hisse eine Lachs
Comeback-Flagge bei
dir zu Hause.

Newsletter

Gerne halten wir dich
mit News rund um
die Lachs Kampagne
in Basel auf dem
Laufenden.

Events

Wo tanz der Lachs?
Hier erfährst du es!

Spende

Beteilige dich mit einer
Spende am Lachs-Comeback.

Tattoo-Bogen

Der letzte Schrei: fesche Klebe-Tattoos.
Sorgen an jeder Party und in
jedem Büro für gute Stimmung

"]
Laggs Supporter Basel

Stimmen

Deine Stimme

Möchtest auch du den Lachs zurück in der Schweiz? Dann hilf ihm, auch noch die
 letzten Hürden zu überwinden.
Gib uns deine Stimme!

Kontakt

Kontakt

Du bist ein Fan der Lachs-Kampagne?
Wir freuen uns über jeden weiteren, engagierten Supporter.
Wende dich direkt an mich, wenn du noch mehr geben möchtest!

Christian Hossli
+41 44 297 22 14
WWF Schweiz
Hohlstrasse 110
Postfach
8010 Zürich